Geometrische Zuordnung von Messdaten und Thermografiebildern zur Rotorblattgeometrie von Windenergieanlagen

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ wird an einem mobilen, ko-rotierenden Messsystem zur Untersuchung des dynamischen Strömungsverhaltens an Rotorblättern von Windenergieanlagen geforscht. So können in Zukunft die Eigenschaften von Rotorblättern besser nachvollzogen, Windenergieanlagen effektiver betrieben und die Kosten für Windstrom nachhaltig gesenkt werden. Das Messsystem ist u.A. mit visuellen Kameras und Thermografiekameras sowie einem Lasermesssystem ausgestattet. Die aufgenommenen Daten müssen der Rotorblattgeometrie zugeordnet werden, damit Analysen nicht durch Betrachtungswinkel oder z.B. Anstellwinkel der Anlage verfälscht werden. Um die Messdaten und die entstandenen Bilder zur Geometrie der Rotorblätter zuordnen zu können, müssen verschiedene Datentypen und Messgrößen miteinander vereint werden und verschiedene Koordinatensysteme ineinander transformiert werden.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Weiterentwicklung eines Programmes zur Geometrischen Zuordnung

Anforderungen:

  • Gute Programmierkenntnisse, vorzugsweise in Python
    • Matrizenrechnung
    • Bildverarbeitung
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Vorzugsweise Bachelorabschluss (Mathematik, Physik, Informatik, Produktionstechnik, Systems Engineering o.Ä.)

Kontakt

Ann-Marie Parrey
E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.
Telefon: +49 (0)421 218 646 26

»  Stellenbeschreibung als PDF